Vier kleine Wanderfalken haben gerade einen Ring erhalten. Ornithologen können anhand der Signaturen vielel Rückschlüsse auf dei Lebensweise der Wanderfalken ziehen und damit die Bemühungen zum Schutz der Vögel verbessern.

Klettergipfel: Vogel-Kinderstuben vorübergehend Horstschutzzonen

Eine Wanderfalkenbrut mit vier Jungvögeln konnten wir leider schon mehrere Jahre nciht mehr feststellen.
Bitte helfen Sie als Kletterer mit, dass der Abwärtstrend bei der Falkenpopulation der vergangenen Jahre aufgehalten werden kann und weisen Sie auch andere darauf hin, dass die zeitweiligen Sperrungen der Kletterfelsen respektiert werden.

30.03.2020: Die Vogelbrutsaison ist im Gange und wir hoffen, dass wir gemeinsam mit Ihnen den Abwärtstrend der letzten Jahre vor allem bei der Wanderfalkenpopulation  aufhalten können. Damit die Bruten ungestört ablaufen können und die Küken Ruhe und Zeit zum Flüggewerden haben, bitten wir Sie um Beachtung der ausgeschilderten Horstschutzzonen. Bitte weisen Sie auch andere Kletterer darauf hin.

Aus diesem Anlass werden folgende Klettergipfel voraussichtlich bis Ende Juni zu Horstschutz- und damit Sperrzonen erklärt (folgende Datei stellen wir zum Herunterladen bereit): Gesperrte Klettergipfel (2020) 

Aufgrund langjähriger Erfahrungen kann die Nationalparkverwaltung die Einschränkungen für Kletterer so gering wie möglich halten.
Wir bitten darum, die Horstschutzzonen unbedingt zu respektieren.