Helfer der Naturschutzwarte

Für die jährliche Schulung der Helfer der Naturschutzwarte nimmt sich neben den hauptamtlichen Rangern auch der Leiter der Nationalparkverwaltung Dr. Dietrich Butter (li.) Zeit. Hier am Hochhübel ging es um die aktuelle Waldentwicklung nach Borkenkäfer am Hochhübel im Zeughausgebiet.

Durch ihr Engagement haben sie sich im Nationalpark als unentbehrliche Unterstützer erwiesen. Ihre  Tätigkeit ist dabei jener der Nationalparkwacht ähnlich: Sie begehen bestimmte Gebiete des Nationalparks und helfen vor Ort. Sie geben den Besuchern nützliche Hinweise, genauso wie sie auf Fehlverhalten hinweisen. Die Helfer der Naturschutzwarte nehmen jedes Jahr vor Saisonbeginn an einer Schulung teil.

Wer Interesse hat, ehrenamtlicher Naturschutzhelfer zu werden, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sollte aus der Region Sächsische Schweiz oder Dresden kommen.

Im Freistaat Sachsen wird ehrenamtliches Engagement besonders gewürdigt. Deshalb werden die planmäßigen Dienste der Helfer der Naturschutzwarte nach Sächsischem Reisekostengesetz abgerechnet, so dass zumindest ein Teil der Unkosten wieder ausgeglichen wird.

 

Kontakt:

Jens Posthoff
E-Mail: Jens.Posthoff@smul.sachsen.de
Tel.: 035022 / 900 626

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Besucherzugriffe statistisch auszuwerten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen