Zertifizierte Nationalparkführer

Sie möchten eine geführte Wanderung mit zertifiziertem Nationalparkführer buchen? Beachten Sie dazu unsere Kontaktliste und die Kurzporträts. Für regelmäßig stattfindende Touren besuchen Sie unseren Veranstaltungskalender mit Turnuswanderungen – auch einsehbar im Faltblatt Turnuswanderungen 2017.

 

Nationalparkführer bringen Besuchern auf ihre ganz eigene Art und mit individuellen Schwerpunkten die Nationalparkregion näher. / Foto: M. Jäger

Nationalparkführer bringen Besuchern auf ihre ganz eigene Art und mit individuellen Schwerpunkten die Nationalparkregion näher. / Foto: M. Jäger

Seit über zehn Jahren bieten „Zertifizierte Nationalparkführer Sächsische Schweiz“ Gästen der Region geführte Touren durch Sachsens Nationalpark und das Landschaftsschutzgebiet Sächsische Schweiz an. Ihr Angebot ergänzt die Arbeit der hauptamtlichen Naturschutzwarte und Umweltpädagogen der Nationalparkbehörde. Dabei begleiten Sie Besucher fachkundig bei Wander-, Rad- und Klettertouren oder stellen Ihnen gern ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Programm zusammen, auf Anfrage auch in englischer oder tschechischer Sprache. Die Zertifikate sind jeweils auf ein Kalenderjahr befristet und bescheinigen ihren Besitzern eine erfolgreiche Fortbildung zur Entstehung, Geologie, Flora und Fauna sowie Geschichte und Kultur des Elbsandsteingebirges.

grüne Plakette mit Jahreszahl

Im Nationalpark erkennen Sie die Zertifizierten Führer an ihren Jahres-Plaketten.

Auch über Sinn und Zweck der Nationalparke und Landschaftsschutzgebiete der Sächsischen und Böhmischen Schweiz sowie zu aktuellen Themen im Spannungsfeld von Tourismus und Naturschutz sind sie bestens informiert. Zudem sind die Nationalparkführer durch den bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) auch als „Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer“ (ZNL) anerkannt.

Die Nationalparkführer kommen meist selbst aus der Region und sind mit der heimischen Landschaft tief verbunden. Viele sind schon lange im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit tätig und haben Erfahrung im Umgang mit verschiedensten Gruppen. Die Frauen und Männer zwischen 28 und 62 Jahren haben vor ihrer Fortbildung zu Nationalparkführern verschiedene berufliche Entwicklungen durchlaufen und sind zumeist Gewerbetreibende oder Freiberufler. Sie arbeiten aber in enger Abstimmung mit der Nationalparkverwaltung.

    

Direkter Kontakt: Kurzporträts der Zertifizierten Nationalparkführer

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.