Entdeckertouren der Zertifizierten Nationalparkführer

Grafik vor FelskulisseFür Sie von unseren Nationalparkführerinnen und Nationalparkführern: Entdeckertouren sind geführte Wanderungen, die zu festgelegten Terminen und mit fixierten Strecken meist einmal wöchentlich zwischen 27. April und 31. Oktober 2020 stattfinden. Sie sind kostenpflichtig. Die genauen Termine erfahren Sie demnächst in unserem Veranstaltungskalender und im Überblicksflyer.

 

Jeden Montag: Schroff und lieblich - Wilde Felsenwelt im Schmilkaer Gebiet

Menschen auf steilem Felsband an Idagrotte

Entdeckertour an der Idagrotte / Foto: R. Schmädicke

Treffpunkt: Bushaltestelle „Schmilka Grenzübergang“ am Parkplatz
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Dauer: ca. 5 – 6 h
Nationalparkführer: Ralf Schmädicke
Kontakt: Tel.: 01511 / 7205037 / service@saechsisch-boehmische-schweiz.tours

Hinter der liebevoll restaurierten Schmilkschen Mühle führt unser Weg über 450 aufsteigende Höhenmeter zur höchsten Erhebung im Nationalpark, dem Großen Winterberg. Unterwegs begegnen wir der wohl ältesten europäischen Landgrenze, die Sachsen und Böhmen und die Nationalparks Sächsische und Böhmische Schweiz zugleich trennt und vereint.
Beim Aufstieg durchstreifen wir den größten zusammenhängenden Buchenwald im Nationalpark und genießen am
Kipphorn die Aussicht auf die faszinierende Landschaft. Am Kleinen Winterberg erleben wir, was stecknadelkopfgroße Insekten für die Waldentwicklung tun können und steigen schließlich auf einem alten Bergpfad wieder ab nach Schmilka.

Jeden Dienstag: Abseits der Touristenströme

Blick in tiefen Talkessel

Abseits der Touristenströme unterwegs / Foto: S. Klingner

Treffpunkt: Kurort Rathen, Haus des Gastes (bei Anreise mit Kfz, bitte Parkplatz linkselbisch benutzen)
Uhrzeit: 10:00 Uhr, oder 9:15 Uhr am Basteihotel
Dauer: 4 Stunden
Nationalparkführer: Ulrike oder Steffen Petrich
Kontakt: Tel.: 0162 / 7715331 oder 0177 / 7642693

Herzlich willkommen in dieser atemberaubenden Felslandschaft im Herzen des Nationalparks Sächsische Schweiz. Entdecken Sie mit uns die Schönheit des Gebirges mit seiner typischen Pflanzen- und Tierwelt.
Wir nehmen Sie mit auf eine spannende Tour abseits großer Touristenwege zu Felsaussichten mit fantastischem Panoramablick auf das Elbtal, zum idyllisch gelegenen Kurort Rathen, zu den Tafelbergen und Sandsteintürmen.

Jeden Mittwoch: Auf Entdeckungsreise zwischen Königstein, Pfaffenstein und Lilienstein

Panorama mit Tafelbergen

Panorama mit Pfaffenstein und Festung Königstein / Foto: S. Klingner

Treffpunkt: Marktplatz Königstein vor der Touristinfo
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: ca. 3-4 h
Nationalparkführer: Christian Kubat, Knut König oder Robert Wilhelm
Kontakt: Tel.: 0176 / 24170931 / entdeckertour@uni-im-gruenen.de

Wachsen auf dem Lilienstein Lilien? Wann und wie ist das Elbsandsteingebirge entstanden? Am Fuß der majestätischen Festung Königstein beginnen unsere vielseitigen Touren. Interaktiv und amüsant entdecken wir im Wald kleine und kostbare Naturschätze, erklimmen phänomenale Aussichten und erleben das beeindruckende Elbtal mit seinen Tafelsteinen. Unser versiertes Team aus zertifizierten Nationalparkführern sorgt für eine spannende und abwechslungsreiche Wanderung, besonders geeignet auch für Familien, Kinder und Jugendliche. Seien Sie unser Gast, wir freuen uns auf ein gemeinsames Abenteuer!

Jeden Donnerstag: Schrammsteinaussichten und romantische Schluchten

Schrammsteinkette mit Nebelschwaden im Hintergrund

Schrammsteinansicht mit Nebel / Foto: F. Höppner

Treffpunkt: Bad Schandau, Haus des Gastes
Uhrzeit: 9:00 Uhr; Anschluss an die Wanderung auch 10:00 Uhr am Parkplatz Ostrau
Dauer: ca. 5 bis 6 h
Nationalparkführer: Irina und Holger Natusch
Kontakt: Tel.: 0173 / 3890013 oder service@iodnatusch.de

Anfangs führt die Route bequem bis in den Ortsteil Ostrau. Danach wandern wir durch kühle, feuchte Schluchten ins Schrammsteinmassiv. Während des Aufstiegs erfahren Sie viel Wissenswertes über die Natur des Nationalparks  sowie das Nationalparkkonzept. Auf der Schrammsteinaussicht genießen Sie einen fantastischen Rundblick und  erfahren interessante Hintergründe zur Tourismusgeschichte und zum Klettersport. Über Eisenleitern und -treppen verlassen wir die Felsen wieder, um dann zurück nach Bad Schandau zu gelangen.

Jeden Freitag: Wild und romantisch - die Gründe um Stadt Wehlen

Felswand im Uttewalder Grund

Wandern im Uttewalder Grund nahe Wehlen / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Treffpunkt: Touristinformation Stadt Wehlen, Marktplatz
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Dauer: ca. 5-6 h
Nationalparkführer: Ralf Schmädicke
Kontakt: Tel.: 01511 / 7205037 oder service@saechsisch-boehmische-schweiz.tours

Die mäßig anstrengende Rundtour beginnt und endet auf dem Marktplatz in Stadt Wehlen. Sie führt durch einige für  ieses Gebiet typische, tief eingeschnittene Sandsteinschluchten, in denen man den Kopf weit in den Nacken legen muss, um den Himmel noch zu sehen. Auf unserem Weg erleben wir Waldbilder, wie es sie selten gibt:  Naturwald mit fast himmelhohen Bäumen und ruhenden, bemoosten Baumveteranen – ein Stückchen Wald der Vergangenheit und viel Wald der Zukunft. Wir erleben den Zauber einer pittoresken Felslandschaft, die einst romantische Künstler zu weltberühmten Kunstwerken inspirierte und vollziehen nach, wie die Sächsische Schweiz zu ihrem Namen kam. Weitere Touren können über diese Website gebucht werden.

Jeden Samstag: Höhlentour für große und kleine Räuber

Kind mit Lampe am Helm und zwischen Felsen

Auf in spannende Tiefen! / Foto: M. Wolf

Treffpunkt: Pfaffendorf, Parkplatz Ortsmitte bei Schlosserei Jacob
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: ca. 3 h
Nationalparkführer: Mario Wolf
Kontakt: Tel.: 035021 / 59129 oder info@natuerlich-wolf.de
www.natuerlich-wolf.de

Auf der Suche nach dem Schatz des Räuberhauptmanns Sterl erkunden wir kleine und große, sportlich-spannende und beeindruckende Höhlen am Quirl. Woher hat die Baumannhöhle ihren Namen? Was ist eine Schichtfuge? Wohnen in der Zwergenhöhle Zwerge? Auf abenteuerlichen Wegen erleben wir bezaubernde Aussichten mit  beeindruckenden Felsformationen und märchenhaften Schluchten. Wir erfahren etwas über die Entstehung der  Sächsischen Schweiz und ihrer Höhlen. Werden wir die Rätsel lösen und den sagenhaften Schatz finden? Ein Naturerlebnis der besonderen Art! Für Familien sehr gut geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich.

Jeden 1. und 3. Samstag im Monat: Kräuterexkursion

Gruppe mit Körben im Freien

Mit dem „Kräuterweib’l“ unterwegs / Foto: H. Hesse

Treffpunkt: Hinterhermsdorf, Pension „Kräuterbaude“ (Waldstraße von Hinterhermsdorf Richtung Saupsdorf, P)
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: ca. 3,5 h
Nationalparkführerin: Janet Hoffmann
Kontakt: Tel.: 035974 / 5250 oder info@kraeuterbaude.de

Mit der „Kräuterhexe“ ins Reich der Heilpflanzen!

Folgen Sie von Mai bis Oktober einem echten Kräuterweib’l durch Wald und Wiese. Staunen Sie, welche Heilkräfte die Natur bereithält und erfahren Sie, welche kulinarischen Besonderheiten sich im heimischen Grün verbergen. Das urige und großteils naturbelassene Hinterhermsdorfer Gebiet eignet sich besonders für diese kleinen Erkundungstouren. Wegen der vielen Informationen bei einer  Kräuterexkursion ist es ratsam, Stift und Schreibblock einzupacken. Eine Einkehr ist möglich.

 

Sie wollen weitere Tourziele erkunden? Stöbern Sie einfach in unseren Angebotspaketen!

Hier geht’s zurück zur Hauptseite der Nationalparkführer.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Besucherzugriffe statistisch auszuwerten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen