Nationalparkgemeinde

Hinterhermsdorf, gelegen im hinteren Nationalparkteil, trägt den Titel „Nationalparkgemeinde“. Gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung erarbeitet Hinterhermsdorf jährlich individuelle Arbeitspläne – als direkten Anlieger des Schutzgebietes eine Herzenssache. Zu den Themen, die gemeinsam angepackt werden, gehören unter anderem Waldbehandlung, die Verbesserung sanfter Mobilität mit dem Öffentlichen Personennahverkehr oder die Besucherinformation.

Hinterhermsdorf

Logo HinterhermsdorfHinterhermsdorf, ein Ortsteil von Sebnitz, wurde mehrfach für seine Schönheit ausgezeichnet. Aktive Vereine und Bürger erhalten die historische Bausubstanz. Sogenannte Umgebindehäuser mit charakteristischer Holzbauweise prägen das Ortsbild. Die idyllische Lage Hinterhermsdorfs, umgeben vom Nationalpark, lädt zum Wandern und Radfahren ein. Etliche Sehenswürdigkeiten – darunter „Berühmtheiten“ wie die Obere Schleuse mit Kirnitzschklamm – liegen in bzw. bei Hinterhermsdorf. Der Aussichtsturm auf dem Weifberg sowie das Waldfreigelände „Waldhusche“ gehören ebenfalls zum Ort, der auch für seine Familienfreundlichkeit bekannt ist.