Junior Ranger Region

Junior Ranger Logo EuroparcDie Sächsische Schweiz hat – wie auch andere Nationalparks – eigene Junior Ranger-Gruppen. Das sind engagierte Kinder und Jugendliche aus der Region, die gemeinsam verschiedenste Aktionen rund um Natur und Nationalpark durchführen. Die Junior Ranger (JR) entstanden als Gemeinschaftsprojekt des Staatsbetriebes Sachsenforst, der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz, der Stadtverwaltung Königstein und dem Königsteiner Kinderwelt e.V.

Seit 2006 gibt es eine JR-Gruppe in Zusammenarbeit mit der Papstdorfer Grundschule. Eine weitere JR-Gruppe etablierte sich 2008 im Rahmen des Ganztagsangebotes der Mittelschule Königstein und hat viel Spaß in der Natur. Diesen Beispielen folgte 2009 auch eine Gruppe der Grundschule Königstein in Zusammenarbeit mit Sport Wolf Pirna e.V.. 2012 kamen noch Grundschulgruppen aus Lohmen und Bad Schandau hinzu, die wöchentlich mit der Nationalparkwacht auf Entdeckungsreise gehen.

In Anlehnung an die Junior Ranger-Idee von EUROPARC konnte das Projekt schon seit 2002 umgesetzt werden. Frei nach dem Motto: „Weg vom Computer und raus in die Natur“ treffen sich die Kinder einmal pro Woche. Als besonderes Bonbon erleben einige Junior Ranger die bundesweiten Treffen, bei denen ca. 400 Teilnehmer in einem der Schutzgebiete zusammenkommen.

2014 fuhren 10 Junior Ranger aus Lohmen und Bad Schandau zum 12. Treffen ins Biosphärenreservat Mittelelbe. 2016 trafen sich Junior Ranger aus Lohmen und Papstdorf Hunderte weitere Kinder beim Bundes-Junior-Ranger-Camp in der Rhön – der Bericht dazu: Camp-Abenteuer Rhön 2016

 
Wie wird man Junior Ranger?
 

Kinder in der Wiese vor Felsen

Junior Ranger vor dem Symbol des Nationalparks, dem Lilienstein / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung, M. Jendrzejewski

Wer Junior Ranger werden will, kann gern an der Arbeitsgemeinschaft teilnehmen. Die Kinder können hier ihre Fragen zur Natur und zum Nationalpark los werden. So gibt es Spannendes zu den Themen Wald, Pflanzen, Tiere und Boden zu erfahren. Bei regelmäßigen Treffen mit den Rangern werden spannende Aktionen geplant, vorbereitet und durchgeführt. Hierbei werden die Wünsche der Kinder immer mit berücksichtigt.

Natürlich läuft das Projekt auch im Winter. Sollte das Wetter einmal zu schlecht sein, um draußen zu bleiben, garantieren wir trotzdem viel Spaß – spielen und basteln mit Naturmaterialien stehen dann im Vordergrund. Diese Materialien sammeln die Kinder während ihrer Draußen-Touren selbst. Wer also ein bisschen naturverbunden ist und Lust hat, etwas mit anderen Kindern und Jugendlichen zu unternehmen, sollte sich einfach melden.

Nähere Informationen bekommt ihr bei den folgenden Gruppen:

1. Grundschule Papstdorf 2. Bewusst Leben e.V. 3. Oberschule Königstein
Treff: Mittwoch 14 Uhr
GS Papstdorf
Schulstr. 151 b
01824 Kurort Gohrisch
Treff: Montag 14 Uhr
Hort Königstein
Pirnaerstraße 31
01824 Königstein
Treff: Dienstag 14:30 Uhr
Oberschule Königstein
Mühlgasse 1
01824 Königstein
Ansprechpartnerin: Frau Wamser Ansprechpartner: Herr M. Wolf Ansprechpartnerin: Frau Lehmann
Telefon: 035021 / 68 93 4 Telefon: 035021 / 59 129 Telefon: 035021 / 68 37 0

 

 

4. Bewusst Leben e.V. 5. Bewusst Leben e.V.
Treff: Donnerstag 14 Uhr
Hort „Lohmener Strolche“
Stolpener Straße 6
01847 Lohmen
Treff: Donnerstag 14 Uhr
Hort Bad Schandau
Rudolf-Sendig-Straße 10a
01814 Bad Schandau
Ansprechpartner: Herr M. Wolf Ansprechpartner: Herr M. Wolf
Telefon: 035021 / 59 129 Telefon: 035021 / 59 129

Die Ansprechpartner bei der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz sind der Nationalparkwachtmitarbeiter („Ranger“) Steffen Elsner sowie Margitta Jendrzejewski:

Tel.: 035022 / 900 623
Fax: 035022 / 900 666
Handy: 0173 / 37 96 464
E-Mail: Steffen.Elsner@smul.sachsen.de

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.