Aktion Sauberes Gebirge startet wieder am 21. September – Traditionelle Aktion ist jetzt auch Teil des World Cleanup Day

Junior Ranger, naturbegeisterte Kinder sammeln mit Rangrn aus dem Nationalprk Müll.

Foto: Marco Förster
Die Junior Ranger aus Lohmen gehen mit gutem Beispiel voran für den Aufruf zur Aktion Sauberes Gebirge im Nationalpark. Genau wie die jungen Umweltschützer hoffen auch Frank Kowalzik (r.) und Marko Hänsel (l. im Hintergrund) von der Nationalparkwacht auf zahlreiche Mitmacher.

13.09.2019: Am Sonnabend, den 21. September sind wieder alle Natur- und Wanderfreunde aufgerufen, bei Ihren Touren durch die Sächsische Schweiz Müll aus dem Gebirge mit nach draußen zu nehmen.

Mit dem Aufruf unter dem Motto – „Alles muss raus“ möchte ein breites Bündnis von Vereinen, Verbänden, namhaften Firmen, Kommunen und Behörden der Sächsischen Schweiz und aus Dresden die Aktion Sauberes Gebirge wieder beleben.

Müllsammeln in der Natur oder auch in der Stadt ist der klassische Beitrag zum Umweltschutz, gibt den Sammlern ein gutes Gefühl und ist aber leider nach wie vor nötig und aktuell. Wenn jeder nur zehn „Fundstücke“ aufhebt und aus dem Gebiet bringt, ist schon viel geholfen. Gerne natürlich auch mehr.  Der Erfolg hängt vom Mitmachen ab! 

Wer sich mit einer Gruppe anmelden will, um eine genaue Örtlichkeit mit besonderem Aufräumbedarf zu erfahren, meldet sich bitte per Email beim Sächsischen Bergsteigerbund unter: sauberes-gebirge@bergsteigerbund.de

Die Teilnehmer können den gesammelten Müll im Nationalparkgebiet (rechts der Elbe) an den größeren Waldeingängen ablegen. Im linkselbischen Gebiet wird der Müll beispielsweise am Parkplatz Papststein, Ottomühle, Markersbach (Schwert-A-Weg) und auch in Graupa (Parkplatz Tännicht) entgegengenommen. Nationalparkverwaltung und Forstbezirk Neustadt organisieren den Transport zur Deponie.

Handschuhe und Müllbeutel nicht vergessen!

Papierbeutel zum bequemen Sammeln und Tragen des Mülls sind erhältlich:

  • in den Tourismusbüros Königstein, Rosenthal-Bielatal, Bad Schandau, Stadt Wehlen und Hinterhermsdorf
  • im Vereinszentrum des Sächsischen Bergsteigerbundes, Papiermühlengasse 10 in Dresden
  • im Forstbezirk Neustadt, Karl-Liebknecht-Str. 7 in Neustadt in Sachsen
  • in der Nationalparkzentrum in Bad Schandau

zu den normalen Geschäftszeiten.

Die Organisatoren schließen sich mit ihrem Aufruf als einer von vier sächsischen Standorten dem weltweiten Aktionstag „World Cleanup Day“ an. http://www.deutschlandmacht.de

Den Aufruf und die Aktion unterstützen

  • Dresdner Sektionen des Deutschen Alpenvereins
  • Globetrotter Dresden mit den Globetrotter Wandertagen
  • Bad Schandauer Tourismus GmbH
  • Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.
  • Abfallzweckverband Oberes Elbtal
  • Dürrröhrsdorfer Fleisch – und Wurstwaren
  • Nationalparkpartnerbetriebe
  • Königstein, Rosenthal-Bielatal, Stadt Wehlen und Bad Schandau sowie das Landratsamt Sächs. Schweiz / Osterzgebirge
  • Sachsenforst – Forstbezirk Neustadt und
  • Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz
  • Nationalparkzentrum in Bad Schandau.

Alle Organisatoren bedanken sich schon jetzt für die hoffentlich rege Teilnahme!