junger Uhu

Aktuelle Horstschutzzonen

14.05.2019:

junger Uhu

junger Uhu im Horst (Foto:Ulrich Augst)

Die Nationalparkverwaltung teilt mit, dass ab 01. März 2019 erste Horstplätze relevanter Vogelarten mit einer Horstschutzzone ausgewiesen und somit auch Kletterfelsen gesperrt worden sind. Es handelt sich dabei um von der Nationalparkverwaltung speziell ausgesuchte, potenzielle Plätze im Bereich von Kletterfelsen, bei denen den betroffenen Vogelarten – aufgrund von Erfahrungen – zur Horstplatzsuche etwas „Beruhigung“ gegeben wird. Sollte sich an diesen Plätzen kein Brutnachweis ergeben, werden die Horstschutzzonen zeitnah wieder aufgehoben.

 

Folgende Klettergipfel sind bis auf Weiteres gesperrt:

Rathener Gebiet: „Totenkirchl“ (inkl. Kletterzugang)

Brandgebiet: „Forstgrabenwand“ (Kletterzugang Richtung „Tiefe-Grund-Türme“ kann ruhig und zügig begangen werden)

Bielatalgebiet: „Schwarze Wand“, „Sommerstein“, „Dürrebieleturm“ (inkl. Kletterzugänge)

Folgende Sperrungen wurden wieder aufgehoben:

Großer Zschand, Kletterfelsen: „Goldsteighorn“. Die dauerhafte, jährliche zeitliche Sperrung vom 15. 02. bis 01. 04. eines jeden Jahres wird dieses Jahr verlängert bis voraussichtlich Ende Juni.
Hickeltürme und Langes Horn ab 05.04.

Affensteingebiet: Bloßstock – Sperrung aller Kletterwege, welche vollständig oder nur teilweise durch dessen Nordseite führen bis voraussichtlich Ende Juni

Schrammsteingebiet: Klettergipfel „Hoher Torstein“ – Nordseite/Ostseite. Gesperrt ist der gesamte Bereich zwischen den Kletterwegen „Neuer Nordweg“ bis „Schartenweg“, einschließlich der Zugangswege in diesem Bereich sowie der zwei zugelassenen Freiübernachtungsstellen an der Ostseite des Felsens. Alle anderen Aufstiege können beklettert werden. Dabei ist auf größtmögliche Ruhe zu achten und der Aufenthalt auf dem „Hohen Torstein“ ist auf eine Minimumzeit zu beschränken.

Schmilkaer Gebiet: „Wurzelkopf“ (Kletterzugang unterhalb der Wände kann ruhig und zügig begangen werden). Achtung: hier gilt der Brutnachweis bereits gegenwärtig als nahezu gesichert! 

Gebiet der Steine / Zschirnsteine: Klettergipfel „Großer Zschirnsteinturm“. Vollständige Sperrung des Kletterfelsens inkl. Zugangswege bis voraussichtlich Ende Juni.

Schrammsteingebiet: „Saurier“

Bielatalgebiet: „Bergstation“, „Schöne Nadel“, „Glasergrundscheibe“, „Totenkopf“, „Waldwächter“ (inkl. Kletterzugänge)

 

Zu gegebener Zeit werden Informationen zu gesperrten Gipfeln aktualisiert.