Aspekte der Holznutzung im Kontrast zum Prozessschutz im Nationalpark