Waldhusche

Nationalpark ergründen

Eingang zur Waldhusche

Eingang zur Waldhusche / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

 
Hey ihr!

Wenn euch einfache Waldspaziergänge nicht viel geben können, dann probiert doch mal was Neues! Hier könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen und in der Waldhusche – einer Art natürlichem „Erlebnispark“ – unglaublich viel über die Ökologie des Waldes, die historische und aktuelle Waldnutzung, den Nationalpark und sogar zur Jagd erfahren. Eins ist sicher: Langeweile – Fehlanzeige! Oder habt ihr schon mal einen Baumstamm mit 50 km/h eine „Waldhusche“ runterschlittern sehen? 

Zielgruppe: Jugendliche der Klassenstufen 8 bis 12
Ort: Hinterhermsdorf / Nationalpark Sächsische Schweiz
Treffpunkt: Haus des Gastes
Beginn: vormittags, z.B. 8:35 Uhr (aus Sebnitz kommend) oder 9:15 Uhr (aus Bad Schandau kommend)
Dauer: ca. 5 Stunden
Wird angeboten: von Anfang Mai bis Mitte Oktober
Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 30
Anmeldung unter: Tel.: 035022 / 900 620 oder -622 sowie 0173/37 96 463, E-Mail: Margitta.Jendrzejewski@smul.sachsen.de
 
Klicken Sie einfach auf den folgenden Button für eine schnelle Reiseplanung:
Button
 

Hinweise für Lehrer

NLP Mandala

Ein Nationalpark-Mandala / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Im Herbst 2002 konnte eine 66 ha große Fläche erschlossen werden, auf der an mehr als 50 Stationen und auf vier vernetzten Themenwegen der Wald und die Waldwirtschaft im Nationalpark vorgestellt werden. Zum einen stehen die greifbar natürlichen Gegebenheiten mit ihrer Vegetation und mit ihren geologischen Besonderheiten, gerade in diesem Gebiet (Route: Geologie) im Mittelpunkt. Zum anderen baut die wirtschaftliche Nutzung des Waldes im Laufe der Geschichte auf diesen Eigentümlichkeiten auf (Route: Historische Waldnutzung). Fauna und Flora werden bei dieser Tour ebenso betrachtet wie die ausgleichende Wirkung, die die Natur auf den Menschen ausübt (Route: Waldkunde/Naturgenuss). Im Gesamtbild werden die engen Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Natur früher und heute deutlich. Beginn und Ende des Programms sind auf die Buslinien 268 und 241, Bad Schandau (- Sebnitz) – Hinterhermsdorf abgestimmt.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.