Freiwilliges Ökologisches Jahr

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Angebot für Jugendliche von 16 bis 27 Jahren, die sich aktiv für die Umwelt einsetzen wollen. Es ist aus dem Gedanken heraus entstanden, die Zeit zwischen Schule und Beruf zu überbrücken und sinnvoll zu nutzen.

Die Gründe für die Ableistung eines FÖJ können ganz verschieden sein: Manche haben einfach genug von schulischer Theorie und würden gern etwas Praktisches machen. Manche wollen sich auch noch weiter orientieren oder brauchen Inspiration für die Studienwahl. Und auch die Ableistung eines FÖJ als ambitionierte Alternative zur Bundeswehr ist ein guter Grund.

Der Jugendverein Valtenbergwichtel e.V. in Neukirch als Träger des FÖJ bietet in der Nationalparkverwaltung eine (manche Jahre auch 2) FÖJ-Stelle(n) in der Naturerfahrung an. Der Aufgabenbereich dieser Stelle(n) ist sehr breit gefächert, für Abwechslung ist also gesorgt!

Das FÖJ beginnt jeweils zum 01.09. und endet im Folgejahr zum 30.08. In den Monaten zwischen April bis Oktober werden vor allem Programme für Schulklassen durchgeführt, auch der/die „FÖJler/in“ kommt dabei zum Einsatz. Aber im Gegensatz zu den Praktikanten erwarten ihn/sie auch noch Arbeiten wie Pflege der Materialien, der Bildungsstätte Sellnitz und des Außengeländes, Vorbereiten und Durchführen von Infoständen sowie alle nur denkbaren kleinen und größeren Aufgaben…

In den Wintermonaten wird es deutlich ruhiger, die Tätigkeiten verlagern sich eher ins Büro. Aber auch dort fällt eine Menge an: Unterlagen und Dokumente müssen er- und überarbeitet werden und auch die persönliche Projektarbeit kann angegangen werden.

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche, entlohnt wird das FÖJ mit 300,00 €/Monat. Es besteht Anspruch auf 26 Urlaubstage im Jahr. Zusätzlich werden fünf Seminare zu je fünf Tagen durchgeführt, die meistens einen Höhepunkt darstellen, trifft man sich doch dort mit den anderen FÖJlern seiner Gruppe. Die Themen der Seminare sind meist sehr interessant, die Stimmung locker!

Ein persönlicher Erfahrungsbericht zum FÖJ in der Nationalparkverwaltung aus den vergangenen Jahren:

Tobias Günzel (im Bild unten 2. von links) Foto: Katja Wingerter

Tobias Günzel (im Bild unten 2. von links – zum Vergrößern darauf klicken) / Foto: Katja Wingerter

Name: Tobias Günzel
Alter: 21 Jahre
Tätigkeit: FÖJ 2011/12 im Bereich Naturerfahrung (Ref. 3 – Öffentlichkeitsarbeit)
Aufgaben: Durchführung von Bildungsprogrammen, Pflege der Materialien, Bürotätigkeit
Mein Projekt: Ausarbeitung neuer, ansprechender Klapp-Infotafeln an der Bildungsstätte Sellnitz
Persönlich: Nachdem mein befristetes Arbeitsverhältnis abgelaufen war, wollte ich unbedingt etwas Neues und komplett Anderes kennenlernen. Mein FÖJ im Nationalpark ermöglichte mir das auf spannende Art und Weise. Ob nun der ungezwungene und einfache Umgang mit den Mitarbeitern, die Arbeit mit Kindern, die Abwechslung dadurch oder einfach die atemberaubende Naturkulisse. Jeder einzelne Faktor hat dieses Jahr zu einer unglaublichen Erfahrung werden lassen und ich würde mich immer wieder dafür entscheiden.

Wenn Du Dich für ein FÖJ im Nationalpark interessierst, solltest Du für Natur und Ökologie etwas übrig haben, Lust auf die Arbeit mit Kindern und auch ein wenig belastbar und flexibel sein!

Bewerben solltest du dich jeweils bis zum 30.04.; sende deine Bewerbung an den: 

Jugendverein Valtenbergwichtel e.V.
Freiwilliges Ökologisches Jahr
z. H. Herrn Tilo Moritz
Forstweg 5
01904 Neukirch/Lausitz
Tel. 035951 / 320 55

Allgemeine Informationen

www.foej.de
www.foej.net
http://valtenbergwichtel.de

Kontakt zur Nationalparkverwaltung

E-Mail: Margitta.Jendrzejewski@smul.sachsen.de
Tel.: 035022 / 900 622 oder 0173 / 37 96 463
Fax: 035022 / 900 666

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.