Lebensräume

alter Wald

Lebensraum Wald / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Lebensraum Felsen

Lebensraum Felsen / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Fließgewässer

Lebensraum Elbtal / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Lebensraum Offenland

Lebensraum Offenland / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Moore

Lebensraum Moor / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Standgewässer

Lebensraum Standgewässer / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Lebensraum Bachtäler und Schluchten

Lebensraum Bachtäler und Schluchten / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Lebensraum Basaltberg

Lebensraum Basaltberg / Foto: Archiv Nationalparkverwaltung

Mit seinen Felsen, besonderen Landschaften und der Tatsache, dass natürliche Prozesse hier ungestört ablaufen können, bietet der Nationalpark sehr viele kostbare Lebensräume. Dazu gehören u.a. Felsriffe, naturnahe Kiefern- und Buchenwälder, Moore und Fließgewässer. All diese Lebensräume der Sächsischen Schweiz, die die Grundlage für ihre hohe Artenvielfalt bilden, sind abhängig vom verfügbaren geologischen Substrat, der Geomorphologie, der allgemeinen Höhenlage und dem damit verbundenen Makroklima. Mit seinen großen Felsrevieren nimmt der Kreidesandstein über 55 % der Fläche der Sächsischen Schweiz ein, der nördlich gelegene Granit etwa 13 %. Die allgemeine Höhenlage erstreckt sich zwischen 110 m ü NN (Elbe bei Pirna) und 560 m ü NN (Großer Zschirnstein).

Für weitere Informationen über die verschiedenen Lebensraumtypen klicken Sie einfach auf die Bilder oben.