Rechtsgrundlagen

Der Nationalpark ist so zu verwalten und zu entwickeln, dass er vorrangig den Erfordernissen des Naturschutzes dient. Im Rahmen des Schutzzweckes trägt er bei zum Naturerlebnis der Bevölkerung, der naturkundlichen Bildung und der wissenschaftlichen Umweltbeobachtung. Damit leistet er zugleich einen Beitrag zur Strukturförderung in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz und zu einer nachhaltigen grenzüberschreitenden Entwicklung mit der Böhmischen Schweiz.

Downloads zu den Rechtsgrundlagen finden Sie hier:


Titel Nationalparkprogramm

Nationalparkprogramm inklusive Anlagen (auch als Broschüre erhältlich – siehe Bild links)

Organigramm Nationalparkverwaltung

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Funktion sicherzustellen und Besucherzugriffe statistisch auszuwerten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Diese Webseite nutzt teilweise Cookies für Funktions- und Statistikzwecke.

Schließen