Dolní Žleb / Niedergrund

Ansicht von Dolní Žleb/Niedergrund im Frühjahr / Foto: Jan Kampf

Ansicht von Dolní Žleb/Niedergrund im Frühjahr / Foto: Jan Kampf

Dolní Žleb ist ein kleiner, malerischer Ort unmittelbar an der Grenze zu Deutschland. Eng schmiegen sich die wenigen Fachwerkhäuser an die Hänge des Lehmischbachgrundes. Viele Schiffer, Flößer und Treidler waren hier ansässig und lebten von dem traditionellen Handwerk und der Elbe. Bis 1945 lebten im böhmischen Dorf vorwiegend deutsche Bewohner. Der Ort hieß bis dahin Niedergrund. Heute ist Dolní Žleb ein Ortsteil der Stadt Déčín. Eine Autofähre verbindet den Ort mit dem anderen Elbufer und ist für Anwohner und Wanderer ein wichtiges Verkehrsmittel. Besuchen Sie die geschichtlich sehr interessante Kirche, verweilen Sie an den Elbufern und genießen dabei das herrliche Felspanorama des hier sehr engen Elbtales!

Anreisemöglichkeiten

Klicken Sie einfach auf folgenden Button für eine schnelle Reiseplanung:
Link Deutsche Bahn
Tschechische Bahn
Fahrrad (Elberadweg ) – von Hamburg nach Prag kommen Sie unmittelbar an Dolní Žleb vorbei.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Funktion sicherzustellen und Besucherzugriffe statistisch auszuwerten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Diese Webseite nutzt teilweise Cookies für Funktions- und Statistikzwecke.

Schließen